AVAST Software: Die neue avast! 7 Free Antivirus ist da

PRAG, Tschechische Republik, 23. Februar 2012 – Die weltweit beliebteste Sicherheitssoftware ist mit der Einführung von avast! Free Antivirus 7 jetzt noch besser.

avast! Free Antivirus 7 ist jetzt noch schneller und benutzerfreundlicher. Die neue Version schützt die Benutzer schnell gegen neue Bedrohungen und Virenausbrüche mit Informationen aus der "Cloud". Darüber hinaus war die Hilfestellung durch Familie und Freunde dank der neuen avast! Fernunterstützung nie leichter.

"avast! Free Antivirus ist unser Vorzeigeprodukt. Das bedeutet, dass wir mit jeder neuen Generation von avast! mehr Funktionen im kostenfreien Produkt anbieten als zuvor in den Premium-Versionen enthalten waren." sagte Vince Steckler, CEO von AVAST Software. "avast! 7 ist keine Ausnahme von dieser Regel, obwohl die letzte Produkterneuerung erst ein Jahr zurückliegt"

Viele der Technologien in avast! 7 Free Antivirus sind nicht einmal in Bezahlprodukten anderer Hersteller verfügbar. Wir haben für avast! Free Antivirus Cloud-Technologien nutzbar gemacht, die das Produkt mit Streaming-Updates versorgen und noch gründlicher zwischen bösartigen und sauberen Dateien unterscheiden.

"Mit avast! 7 haben unsere Anwender eine Sicherheitslösung, die den heutigen ebenso wie den zukünftigen Anforderungen genügt", führte Herr Steckler aus. avast! 7 ist mit der Beta-Version von Windows 8 kompatibel und enthält spezielle Windows 8 - Funktionen wie den "Early-Load Antimalware Driver" (ELAM), einen extrem frühzeitig geladenen Schutz-Treiber, der gegen Rootkits und Bootkits einen besseren Schutz auf System-Ebene bringt.

Willkommen in der AVAST Cloud

Alle avast! 7 Anwender erhalten zusätzlich zu den täglichen Updates der Virendefinitionen auch Streaming-Updates aus der Cloud. AVAST überträgt dabei permanent Updates aktiv zu seinen Benutzern und schützt diese so schneller vor neuer Malware. In Kombination mit den regulären Updates der Virendefinitionen sind die Benutzer unabhängig von einer permanenten Verbindung mit dem Internet geschützt.

FileRep weiß was gefährlich ist

Die neue FileRep-Funktion ermöglicht eine frühzeitige Erkennung von Bedrohungen durch eine Unterscheidung neuer, potentiell gefährlicher Dateien von bekannten, gutartigen Dateien. Die Cloud-Datenbank enthält bereits mehrere hundert Millionen ausführbare Dateien. Das Ziel von FileRep ist es, alle Dateien im Web zu kategorisieren. Die Daten der Sensoren des CommunityIQ-Netzwerks helfen avast! bei der Entscheidung, ob fragwürdige Dateien in der AutoSandbox ausgeführt werden.

Fernunterstützung hilft beim Helfen

"Die Fernunterstützung ermöglicht es Computerfreaks anderen zu helfen, Probleme auf deren Computern zu lösen", sagte Ondrej Vlcek, CTO von AVAST Software. Ein avast! Benutzer kann einem anderen erlauben, seinen Computer aus der Ferne zu steuern. Dies ermöglicht die Hilfestellung bei beliebigen Computerproblemen. Hierzu wird kein zusätzliches Fernwartungsprogramm benötigt. Da der Datenverkehr komplett durch AVAST Server geleitet wird, stellt dies einen sicheren und geschützten Weg dar, Hilfe zu leisten – ganz ohne "Hausbesuch".

Private Netzwerke im Griff mit dem avast! Konto

"Mit dem avast! Konto haben wir einen zentralen Ort geschaffen, an dem der Computerfreak der Familie sich um deren Sicherheitsbedürfnisse kümmern kann", erklärte Herr Vlcek. Der Benutzer des avast! Kontos kann Informationen über jeden "seiner" Computer sehen, auf dem avast! installiert ist. Hierzu gehören Betriebszustand und die Sicherheitsstatus jedes einzelnen Rechners.

Mehr Vertrauen und weniger Phishing durch WebRep

Das verbesserte WebRep Browser-Plugin erkennt nun gefälschte Websites. "Zu den Benutzerbewertungen von Internetseiten haben wir Phishing-Daten aus unserem Virenlabor hinzugefügt. Mit diesen Informationen schützen wir den Benutzer noch besser", erklärte Herr Vlcek. Neben der Erkennung von Phishing-Versuchen kann WebRep auch gefälschte SSL-Zertifikate erkennen. Diese werden häufig verwendet, um bösartige Websites echt aussehen zu lassen.

X