AVAST Anti-Diebstahl und Security-App für Android überschreitet die 10 Millionen Marke

29. August 2012, Prag, Tschechische Republikavast! Free Mobile Security, die Sicherheits- und Anti-Diebstahl-App von AVAST Software hat Ende Juli 2012 die 10-millionste Installation überschritten. Mit 4,7 von 5 Sternen ist Sie sie auch die am besten bewertete Sicherheitslösung für Android im Google Play Store.

„Unser Erfolgsrezept war einfach“, sagte Ondrej Vlcek, CTO von AVAST Software. „Wir nahmen die beste verfügbare Technologie für Anti-Diebstahl und das Wiederauffinden verlorener Geräte, fügten einen kompletten Antivirenschutz hinzu und stellten das Produkt kurz vor Weihnachten kostenlos zur Verfügung“. Obwohl Android-Malware ein immer größer werdendes Problem darstellt, wussten wir, dass die Anti-Diebstahl-Komponente die Hauptanforderung der Kunden ist, da sie “verlorenen“ Telefonen den Schrecken nimmt.

Bei der Markteinführung war die avast!-Anti-Diebstahltechnologie die Einzige, die es mit Hilfe von Stealth-Technologie schaffte, die Deaktivierung des Schutzprogramms durch Diebe zu verhindern. Darüber hinaus war es die erste Lösung, die spezielle Schutzfunktionen für gerootete Telefone zur Verfügung stellte. Das Entfernen der Anti-Diebstahl-Technologie wird dabei fast unmöglich gemacht – auch ein Zurücksetzen auf den Auslieferungszustand (Factory-Reset) ist zwecklos.

„Unser Ziel bis Ende des Jahres 2012 ist es die 20 Millionen-Marke zu erreichen“, fuhr Herr Vlcek fort. “Darum werden wir weiterhin einzigartige und nützliche Funktionen hinzufügen“. Die neue Version 2.0, die Ende August freigegeben wurde, enthält die neue SiteCorrect Technologie. Diese korrigiert automatisch falsch eingegebene URLs und schütz den Benutzer dadurch vor dem sog. “Typo-Squatting“. Überdies ist es die erste Sicherheits-App, die die Menge an übertragenen Daten misst und dadurch beliebige Malware und andere fragwürdige Anwendungen davon abhält, große Mengen an Daten ohne Wissen des Benutzers zu übertragen.

Ihr Internet Explorer ist überholt.

1. Am 8. April 2014 beendet Microsoft die Unterstützung des Browsers Internet Explorer unter Windows XP. Dies setzt Ihren Computer und Ihre Daten, wie z.B. Kreditkarten- und Onlinebanking-Details, erhöhtem Risiko durch Hacker und Malware aus.

2. Es gibt zahlreiche Alternativen, aber wir bei AVAST benutzen und empfehlen wir Chrome, weil wir ihn für die sicherste verfügbare Option halten.