AVAST Software: Die Internetseiten von Online Spielen können niedlich und rosa sein – und infiziert

Spielen Sie sicher in einer virtuellen Sandbox

PRAG, Tschechische Republik, 12. Januar 2012, – Computer Spiele sind nicht frei von Risiken. Das AVAST Virenlabor hat während der letzten 30 Tage mehr als 60 einzelne infizierte Seiten identifiziert, die Spiele oder Arkade-Spiele in ihren URL-Adressen enthielten.

Die meistbesuchte Website war cutearcade.com, eine Sammlung von Online-Spielen mit Anzieh Spielen, Ausmalbildern und sogar Hello Kitty. Die avast! Benutzer meldeten ab dem 10. Januar über 12.600 mal eine Infektion auf dieser Seite. Der bösartige Trojaner leitet die Besucher auf die Seite linuxstabs.com, einem bekannten Verbreitungspunkt von Malware um.

Die zweitbeliebteste Seite war Hiddenninjagames.com. Die dortige Sammlung von Flash-Spielen enthält ein Exploit-Kit, das Besucher nach astrofiber.co.be befördert.

“Spiele wie diese erfordern Mausklicks und Kinder denken nicht großartig darüber nach was sie anklicken,” sagte Ondrej Vlcek, CTO von AVAST Software. “Das macht sie – oder die Computer ihrer Eltern – recht anfällig für Malware.”

Das Onlineverhalten der Kinder mit spontanen Wechseln zwischen einzelnen Spielen und Webseiten – erhöht die Chancen sich eine Malware einzufangen. “Wenn es etwas gefährliches gibt wird ein Kind es finden. Aber der Wechsel zwischen verschiedenen Internetseiten ist ein normales Verhalten für die meisten Menschen – unabhängig vom Alter,” fügte Herr Vlcek hinzu.

Die meisten der infizierten Seiten scheinen legitim, obwohl einige speziell erstellt worden sein könnten um Malware zu verbreiten. Sie enthalten ein Sammelsurium von Java-Script-Infektionen, Umleitungen und potenziell unerwünschten Programmen. Für Computer-Anwender, ob Erwachsener oder Kind, gibt es keine Möglichkeit die Gefahr visuell zu erkennen.

“Die Leute brauchen zumindest ein Antiviren-Programm, das nach verschiedenen Arten von Malware scannt und Internetseiten auf Infektionen überprüft. Für zusätzliche Sicherheit sollten die Anwender erwägen Virtualisierungsfunktionen zu nutzen um einen virtuellen Computer in einer ‘Sandbox’ einzurichten,” erklärte Herr Vlcek. “Mit avast! Pro Antivirus oder Internet Security haben die Benutzer diese Option und können sich und ihre Kinder im Internet schützen.”

Infizierte Spiele Seiten

Cutearcade.com JS:Redirector-HB [Trj]||mult;JS:ScriptXE-inf [Trj]|UR9A642CDCF83165D0-0E|tinf
Hiddenninjagames.com HTML:Iframe-inf|URDDD27FAFBA227BDA-10|tinf
Territoriogamers.com JS:Small-Q [Trj]||mult
1st-kidsgames.com HTML:Iframe-inf|UR69A7CB85F72C776C-09|tinf
Gamesbox.com SWF:Downloader-B [Trj]||mult
jeux.com SWF:Downloader-B [Trj]||mult
coolespiele.com SWF:Downloader-B [Trj]||mult

*Auswahl vom AVAST Virenlabor bestätigter, infizierter Seiten ab dem 10. Januar 2012.

Ihr Internet Explorer ist überholt.

1. Am 8. April 2014 beendet Microsoft die Unterstützung des Browsers Internet Explorer unter Windows XP. Dies setzt Ihren Computer und Ihre Daten, wie z.B. Kreditkarten- und Onlinebanking-Details, erhöhtem Risiko durch Hacker und Malware aus.

2. Es gibt zahlreiche Alternativen, aber wir bei AVAST benutzen und empfehlen wir Chrome, weil wir ihn für die sicherste verfügbare Option halten.